21 Okt 2019
Oktober 21, 2019

Informationsfahrt nach Berlin

Im Zuge einer viertägigen politischen Informationsfahrt konnten jetzt 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger Berlin besuchen. Neben Besuchen beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie am Deutschen Bundestag, waren unter anderem auch ein Gespräch mit Marcus Held sowie eine Führung bei der “Gedenkstätte Deutscher Widerstand” Teil des Programms.

Abgeordnete des Deutschen Bundestages haben die Möglichkeit, dreimal pro Jahr 50 Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis zu einer politischen Informationsfahrt nach Berlin einzuladen. Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) übernimmt die Kosten für die An- und Abreise sowie die Übernachtung und die Verpflegung während des Aufenthalts.

Die Besucherinnen und Besucher erhalten dabei Einblicke in das politische Berlin, die Arbeitsweise von Parlament und Bundesregierung sowie Informationen über die Geschichte des Parlamentarismus und die jüngere deutsche Geschichte.

Für an einer Teilnahme Interessierte besteht die Möglichkeit sich per E-Mail an marcus.held@bundestag.de zu wenden.